5er Probierset

19,80 

Willkommen auf einer kleinen Erlebnisreise durch unsere komplette Produktpalette. Entdecken Sie unsere kaltgepressten und puren Öle in ihrer ganzen Vielfalt!

Das 5er-Probierset besteht aus fünf original Erlenbacher Ölsorten à 100ml: Leinöl, Rapsöl, Walnussöl, Kürbiskernöl und Mohnöl.

Mehr Informationen


Category Tag


Share

LEINÖL – DAS KRAFTPAKET

Der Garant für dieses qualitativ hochwertige Öl ist die Gelbleinsaat, der Rohstoff unseres Leinöls. Sie wird Anfang April auf den eigenen Feldern ausgesät und im August geerntet. Die naturbelassene Saat reinigen und pressen wir in unserer hofeigenen Ölmühle. Damit Sie bei uns stets ein frisches Öl bekommen, verarbeiten wir bevorzugt kleine Mengen.

Das Leinöl ist ein Heilmittel, welches frühere Generationen bereits zu schätzen wussten.

Wissenschaftliche Erkenntnisse belegen, dass der tägliche Verzehr eines Esslöffels Leinöl zum Frühstück die Bindung krebserregender freier Radikale unterstützt. Viele unserer Kunden mischen sich die kleine Ration unter ihr Frühstücksmüsli oder in den Orangensaft. Auch als mit Honig und Früchten angesüßte Variante ist das Leinöl ein Genuss.

  • Durch seinen sehr hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren gilt das Leinöl als eines der gesündesten Öle weltweit.
    Äußerlich aufgetragen wirkt das heilende Öl lindernd bei Entzündungen, Allergien oder Hautproblemen wie z. B. Schuppenflechte.Omega-3-Fettsäuren: ca. 52 %
  • Wissenschaftliche Erkenntnisse belegen, dass der tägliche Verzehr eines Esslöffels Leinöl zum Frühstück die Bindung krebserregender freier Radikale unterstützt. Viele unserer Kunden mischen sich die kleine Ration unter ihr Frühstücksmüsli oder in den Orangensaft. Auch als mit Honig und Früchten angesüßte Variante ist das Öl ein Genuss. Das Leinöl ist lecker zu Joghurtdressings und Quarkspeisen.
  • Das Leinöl ausschließlich für die kalte Küche verwenden.
  • Aufgrund seiner Fettsäurestruktur ist das Leinöl weniger lange haltbar als andere Sorten. Die angebrochene Flasche sollte daher innerhalb von vier Wochen aufgebraucht und vorzugsweise im Kühlschrank gelagert werden.

Nährwertangaben je 100 g:
Energie: 3700 kj/ 900 kca

Fett in g/100 ml: 99,6 g
gesättigte Fettsäuren: 11,1 g
einfach ungesättigte Fettsäuren: 20,3 g
mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 68,2 g

Kohlenhydrate: <0,1 g
davon Zucker: <0,1 g
Eiweiß: 0,3 g

Salz: 0,0 g
Zusatz Info: Omega 3 ca. 52%

RAPSÖL – DAS ALLROUNDGENIE

Das Rapsöl gilt als das ausgeglichenste Speiseöl unseres Sortiments. Die hierfür verwendete Rapssaat wird auf unseren eigenen Feldern kultiviert, geerntet und nach der Reinigung in der hofeigenen Ölmühle zu hochwertigem Öl gepresst. Durch die klassische Kaltpressung bleiben seine wichtigen Vitamine und Fettbegleitstoffe erhalten.

  • Das Rapsöl zeichnet sich durch ein optimales Verhältnis von Omega-3- zu Omega-6-Fettsäuren sowie einen sehr hohen Anteil an der einfach ungesättigten Ölsäure aus. Omega-3-Fettsäuren: ca. 9,2 %
  • Das kaltgepresste Rapsöl ist ein echtes Allroundgenie, es wird in der kalten Küche verwendet und eignet sich darüberhinaus hervorragend zum Backen, Kochen, Garen, Dünsten und schwachen Braten bis zu einer Temperatur von ca. 180°C.
  • Die angebrochene Flasche sollte innerhalb weniger Monate aufgebraucht und kühl und dunkel gelagert werden.

Nährwertangaben je 100 g:

                Energie: 3700 kj/ 900 kcal

Fett in g/100 ml: 99,7 g
gesättigte Fettsäuren: 6,6 g
einfach ungesättigte Fettsäuren: 64 g
mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 29,1 g

Kohlenhydrate: <0,1 g
davon Zucker: <0,1 g
Eiweiß: 0,2 g

Salz: 0,0 g
Zusatz Info: Omega 3 ca. 9,2%

WALNUSSÖL – DAS HANDVERLESENE

Das Walnussöl ist die Königin unter den Nussölen. Die Walnusskerne stammen von heimischen Walnussbäumen und können auf den Plantagen ab Ende September geerntet werden. Nuss für Nuss werden die Kerne im Rahmen von Arbeitstherapien umliegender Einrichtungen von Hand geknackt und anschließend sortiert.

  • Das Walnussöl ist reich an Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren sowie Vitamin E, was sich positiv auf das Immunsystem auswirkt. Omega-3-Fettsäuren: ca. 13%
  • Das Walnussöl zeichnet sich durch ein feines und harmonisches Nussaroma aus. Es passt ideal zu grünen Blattsalaten und besonders zu Feldsalat. Kleiner Geheimtipp: Probieren Sie einen kleinen Schwenk auf Müsli oder Vanilleeis.
  • Das Walnussöl ausschließlich für die Kalte Küche verwenden.
  • Die geöffnete Walnussölflasche sollte innerhalb von ca. zehn bis zwölf Wochen aufgebraucht und kühl und dunkel gelagert werden.

Nährwertangaben je 100 g:
Energie: 3700 kj/ 900 kcal

Fett in g/100 ml: 99,1 g
gesättigte Fettsäuren: 9,4 g
einfach ungesättigte Fettsäuren: 19 g
mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 70,7 g

Kohlenhydrate: <0,1 g
davon Zucker: <0,1 g
Eiweiß: 0,9 g

Salz: 0,0 g
Zusatz Info: Omega 3 ca. 13%

KÜRBISKERNÖL – DAS STARKE

Dank unseres feuchtwarmen Weinanbauklimas können die Ölkürbisse auf unseren Feldern gedeien. Entscheidend für die qualitativ hochwertigen, schalenlosen Kürbiskerne ist die intensive, händische Pflege sowie die sehr schonende Ernte.

Die Besonderheit des Erlenbacher Kürbiskernöls liegt in der Verarbeitung der gewonnen Kürbiskerne. Diese werden ausschließlich naturbelassen und kaltgepresst.

  • Ziel der schonenden Kaltpressung ist es, den hohen Anteil an Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen zu erhalten. Hierbei ist vor allem die Gruppe der Phytosterole zu erwähnen, welche eine positive Wirkung bei Blasenbeschwerden, Nierenschwäche, Reizblase und Prostataleiden hat.
  • Ganz besonders gut ist es geeignet zur Verfeinerung von Suppen und zu Chicorée, Zupf- und Endiviensalat.
    Unser Geheimtipp: Beträufeln Sie Ihr fertiges Rührei mit einem Mü Kürbiskernöl, und genießen Sie die besondere Note.
  • Das kaltgepresste Öl sollte nicht über 130°C erhitzt werden.
  • Die geöffnete Flasche sollte innerhalb von zehn bis zwölf Wochen aufgebraucht und kühl und dunkel gelagert werden.

Nährwertangaben je 100 g:
Energie: 3700 kj/ 900 kcal

Fett in g/100 ml: 99,1 g
gesättigte Fettsäuren: 17,3 g
einfach ungesättigte Fettsäuren: 31,5 g
mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 50,9 g

Kohlenhydrate: <0,1 g
davon Zucker: <0,1 g
Eiweiß: 0,2 g

Salz: 0,0 g

MOHNÖL – DAS EINST VERGESSENE

Aufgrund des Gehalts an Opium, das sich während der Reifephase der Mohnpflanze bildet, wurde der Mohnanbau Anfang der 60er Jahre in Deutschland verboten, woraufhin das Mohnöl in Vergessenheit geriet.

Wir von der Erlenbacher Ölmühle setzen uns für ein Revival des Mohnöls ein, weil wir seine Eigenschaften schätzen. Seit dem Erwerb einer Lizenz der Bundesopiumstelle zum Blaumohnanbau in 2006 dürfen wir die eigenen Felder mit Mohn einsäen. Ein sorgfältig vorbereitetes Saatbeet sowie unser ausgefeiltes Know-how sind unabdinglich für eine gesunde Mohnkultur. Mittels modernster Technik gelingt es uns, die kleinen Mohnsamen effizient zu ernten.

  • Durch den beachtlichen Anteil an Vitamin E, Lecithin und Omega-6-Fettsäuren enthält das kaltgepresste Mohnöl wichtige Begleitstoffe und essentielle Fettsäuren.
  • Das Mohnöl passt hervorragend zu pikaten Speisen: zu Rohkostsalaten (besonders an Karotten ist es ein Genuss!), zu Tomate-Mozarella, mildem Schafskäse oder anderen Käsesorten. Für die, die es lieber süß mögen: Eine Gaumenfreude ist das Zusammenspiel des pikanten Öls mit Germknödeln, Griesschnitten und Kaiserschmarn.
  • Mohnöl ist bis 150 °C erhitzbar.
  • Die geöffnete Flasche sollte innerhalb von zehn bis zwölf Wochen aufgebraucht und kühl und dunkel gelagert werden.

Nährwertangaben je 100 g:
Energie: 3700 kj/ 900 kcal

Fett in g/100 ml: 99,5 g
gesättigte Fettsäuren: 11,1 g
einfach ungesättigte Fettsäuren: 18,5 g
mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 69,9 g

Kohlenhydrate: <0,1 g
davon Zucker: <0,1 g
Eiweiß: 0,4 g

Salz: 0,0 g