REZEPTE

Eine kleine Auswahl an Rezepten mit unseren Ölen

Dressing

Feldsalatdressing
3EL Walnussöl, 2EL Balsamico weiß / Himbeeressig, Pfeffer, Salz, etwas Honig, Walnusskerne oder geröstete Speckwürfel, 200g Feldsalat

Dressing für Spargelsalat
1kg weißer Spargel, 1 Stück Butter, etwas Zucker, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 250g Cocktailtomaten, 5EL Walnussöl, 1EL Zitronensaft, 1EL Birnenbalsamessig, 8 Walnüsse

Spargel schälen, Enden abschneiden und in etwa 4cm lange Stücke schneiden. Spargel im kochenden Wasser mit etwas Zucker, etwas Salz und Butter ca. 10 Minuten garen lassen. Abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Tomaten halbieren. Walnussöl, Zitronensaft, Birnenbalsamessig, Salz und Pfeffer gut verquirlen. Spargel, Tomaten und Walnusskerne mit dem Dressing vermischen.

Kohlrabi-Rucola-Salat
(2 Portionen)
1 kleiner Kohlrabi geschält, 1 Handvoll Rucola, 1 Handvoll Walnusskerne, 4EL Walnussöl, 2EL Sherryessig, 1TL Senf
1 kleine Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer
Kohlrabi schälen und in feine Streifen schneiden. Walnüsse grob hacken und trocken im Ofen bei 180°C leicht anrösten.

Öl, Sherryessig, Senf und gepresster Knoblauch cremig rühren. Den Kohlrabi 15 Minuten im Dressing ziehen lassen, dann den Rucola und die Walnüsse dazu geben und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Joghurtdressing (mit Kräutern)
4EL Joghurt, 4EL Leinöl, 1EL Weißweinessig, 2EL Fruchtzucker, 1EL Senf, Salz, Pfeffer. Frische Kräuter kleingehackt dazugeben.

Salat von rohen Artischocken
(4 Portionen)
1/2 TL Salz, frisch gemahlener weißer Pfeffer, Saft von 2 Zitronen, 8-12 Babyartischocken, 6EL Mohnöl, ca. 150g frischer Parmesan zum Hobeln, 1 Bund Basilikum

Bauernsalat mit Mohnöl
4 hart gekochte Eier, 4 Tomaten, 1 Zwiebel, 1 Salatgurke, Salatgewürz, Schafskäse,
Mohnöl, Essig

„Kerners Caprese“
Tomate-Mozzarella mal anders!
Statt Olivenöl und Basilikum nehmen wir Kürbiskernöl und fein geschnittene Frühlingszwiebeln.

Pfeffers Linsensalat
aus dem historischen Fleischhaus Heilbronn
(4 Portionen)
200g Alblinsen, 1EL Dijon-Senf, 4 EL weißen Balsamessig, 5EL Kürbiskernöl, 2EL Noilly-Prat, 1 mittlere Schalotte in feinen Würfeln, 1/2TL abgeriebene Bio-Orangenschale, 1/2TL Kardamom gemahlen, Salz, Pfeffer, Zucker

Linsen in leicht gesalzenem Wasser, bei geringer Hitze köcheln (ca.15 – 20min). Sauce aus den angegebenen Zutaten anrühren. Bissfest gekochte Linsen abgießen, noch warm mit der Sauce verrühren und mindestens 4 h darin marinieren. Evtl. nachwürzen.
(Das gleiche Rezept funktioniert auch mit Walnussöl.)

Kartoffelsalat mit Kürbiskernöl und Balsamessig
450g festkochende Kartoffeln, 1 Schalotte, 20 Kirschtomaten halbiert, glatte Petersilie, Salz, Pfeffer, 2EL Weissweinessig, 2EL Balsamicoessig, 6EL heiße Fleischbrühe, 2EL Rapsöl, 4EL Kürbiskernöl

Die geschälten, noch heißen Kartoffeln in Scheibchen schneiden. Fein gewürfelte Schalotte, Tomatenhälften und gehackte Petersilie mischen, dabei mit Salz und Pfeffer, beiden Essigsorten und Brühe anmachen. Erst dann die Öle hinzufügen. Gründlich umwenden und etwas durchziehen lassen.

DIPS & PESTOS

Kürbiskernpesto mit Kräutern
(4 Portionen)
2 Tassen Kürbiskerne geröstet, 3 Tassen geriebener Parmesan, 2TL Zitronenschale, 4TL Zitronensaft, wahlweise Petersilie, Schnittlauch oder Basilikum, 2 bis 3 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, 1 Tasse Kürbiskernöl

Die Kerne in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis sie zu duften beginnen und sich aufblähen. Kräuter waschen, trocken schleudern und in Streifen schneiden. Alle Zutaten zusammengeben und im Mixer feinmahlen. Das Pesto in Gläser abfüllen und mit etwas Öl bedecken, um die Haltbarkeit zur Verlängern. Es ist im Kühlschrank mehrere Wochen haltbar. Pesto eignet sich nicht nur zu Nudeln, sondern schmeckt auch sehr gut als Brotaufstrich. Hierzu Baguette in Scheiben schneiden, im Toaster rösten, mit Pesto bestreichen und mit Tomaten garnieren.

Quark mit Leinöl
– das Beste zu Pellkartoffeln

250g Magerquark, 50ml frisches, kaltgepresstes Leinöl, 3 – 4EL Trinkwasser, 1/2TL Salz, etwas Pfeffer, 1/2TL Zucker, kleingeschnittene frische Kräuter nach Belieben. Schnittlauch eignet sich am besten, evtl. auch Petersilie und etwas
Zitronenmelisse.

Tomatenpesto
50g getrocknete Tomaten in 75ml kaltgepresstem Rapsöl einweichen, 50g Parmesan, 30g Mandeln, ½ Bund Basilikum und etwas Salz

Snacks

Country Kartoffeln
1kg festkochende Kartoffeln, 200g Zwiebeln, 100ml Rapsöl, Salz, Pfeffer, Paprika, Pommesgewürz

Backzeit: 45-60 Minuten

Den Backofen bei Umluft auf 190°C vorheizen. Die Kartoffeln und die Zwiebeln schälen und in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden. Anschließend das Rapsöl mit den Gewürzen mischen und über die Kartoffelscheiben und die Zwiebelringe geben. Um ein gleichmäßiges Würzen der Kartoffeln zu erreichen, müssen die Zutaten sehr gut vermengt werden!

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kartoffeln und Zwiebeln gleichmäßig darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen ca. 45–60 Minuten backen.

Die Backzeit hängt von der Stärke der Kartoffelscheiben ab!

Weißes Rettichcarpaccio mit Hanföl und Zitrone
Rettich fein aufschneiden, mit Hanföl, Zitrone, Meersalz, Pfeffer und Schnittlauch marinieren.
Perfekt zu allem vom Grill!

Suppen

Kürbiscremesuppe (für 4 Personen)
1 mittelgroße Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Hokkaido Kürbis (ca. 1,2kg), 2El Rapsöl, 150ml Orangensaft, 100g Crème fraîche, Salz, Pfeffer, Kürbiskernöl und Kürbiskerne

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Kürbis entkernen und in Stücke schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch darin andünsten. Kürbis und Kartoffeln zugeben und mit braten. Mit Brühe und Orangensaft ablöschen, aufkochen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten garen.

Inzwischen Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett etwas anrösten. Herausnehmen und auskühlen lassen. Suppe vom Herd nehmen, ein paar Kürbisstücke mit einer Schaumkelle herausnehmen und beiseite stellen. Restliche Suppe fein pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Kürbis-stücken, einem Klecks Crème fraîche, Erlenbacher-Ölmühlen-Kürbiskernöl und Kürbiskernen servieren.

Walnussöl – köstliche Abwechslung in der Suppenküche!
Verfeinern Sie ihre Spargel-, Pilz-, Kartoffel- oder Kürbissuppe. Auch ein Linseneintopf mit Speck und Zwiebeln wird mit einem Schuss Walnussöl zu etwas Besonderem!

Kuchen

Joghurt-Mohnkuchen
2 Becher Joghurt, 1 Becher Zucker, 2 Becher Mehl, 2 Becher geriebener Mohn, 1 Becher Mohnöl, 4 Eier, 1Pkt. Vanillin-zucker, 1Pkt. Backpulver, 200g Puderzucker, Saft von 1 Zitrone, Marmelade (nach eigenem Gusto), Mehl und Butter für’s Blech
(Die Einheit Becher bezieht sich auf 1/4l)

Eier mit Zucker und Vanillin schaumig rühren, Öl einrühren und restliche Zutaten (bis auf Staubzucker und Zitronensaft) unterheben. Masse auf ein gefettetes und bemehltes Blech (oder Backpapier) streichen und bei 180°C ca. 30min backen.

Ausgekühlten Kuchen mit Marmelade bestreichen und mit einer Glasur aus Staubzucker und Zitronensaft überziehen.

Eierlikör-Zebra-Kuchen
5 Eier, 200g Zucker, 1Pck. Vanillezucker, 200ml Eierlikör, 250 ml Rapsöl, 300g Mehl, 1Pck. Backpulver, 2EL Kakao

Eier, Zucker und Vanillin schaumig schlagen, Likör und Rapsöl zufügen, unterrühren, Mehl und Backpulver unterheben. Die halbe Menge Teig mit Kakao mischen. Im Wechsel 1EL heller und dunkler Teig in eine gefettete, bemehlte Form füllen. Bei Umluft 150°C 1 Stunde backen.

Käsekuchen mit Mohngeschmack
Boden: Mürbteig oder Hefeteig

Belag: 500g Magerquark, 1 Ei, 150g Zucker, 1Pkt. Vanillzucker, 1Pkt. Puddingpulver Vanille, 60ml Mohnöl, 150 ml fettarme Milch

Die Zutaten zu einer cremigen Masse rühren und vorsichtig auf den Teig geben. Bei 180°C ca. 1 Stunde backen.